Playboy? Den lese ich nur wegen der Interviews…

Der Playboy spielt – in Deutschlands Zeitschriftenmarkt zumindest – keine wirkliche Rolle mehr, ist aber aus unserer Pop-Kultur nicht wegzudenken: Das Bunny, Hugh Hefner, das Playboy Mansion und so manche Playmates haben sich tief in unser kollektives Gedächtnis eingebrannt…

Natürlich hat sich nie einer den Playboy wegen der nackten Mädels gekauft – Gott bewahre! – sondern ausschließlich wegen der erstklassigen Interviews. Die anderen Seiten wurden stets schnell überblättert (alternativ waren es die Witze, die zum Kauf animierten…).

Auch die argentinische Ausgabe ist stolz auf diese Interviews, die mindestens genauso aufregend sind wie die Mädels, und so überlegte man sich dort, wie man den Playboy einmal ganz anders ins Gespräch bringen könnte…  Seht selbst:

Diese „Interview Garage Tour“ zeigt wieder einmal, dass man zum „talketing“ nur eine gute Idee benötigt, die dann mit wenig Mitteln effektiv umgesetzt werden kann. 🙂

Werbeanzeigen
Getaggt mit , , , , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: