Sternenklau bei Mercedes – und weg war er!

Der Mercedes-Stern weckt viele Begehrlichkeiten, so hatte er in meiner Jugend beispielsweise den Status einer Trophäe – es konnten nicht genug gesammelt werden, natürlich nicht ganz legalerweise. Nicht umsonst ist der Mercedes-Stern das am meisten verkaufte Ersatzteil des Autoherstellers.

Und jetzt – ist er weg. Unbekannte Aktivisten sind in das Mercedes-Museum eingebrochen und haben in einer Nacht und Nebel-Aktion den Ur-Stern gestohlen:

Verbreitet wurde dieses Video viral, um aller Welt diese schändliche Tat zu dokumentieren.  Doch anders als beim geklauten Leibniz-Keks ging keine Erpresserforderung beim Unternehmen ein, sondern schon nach kurzer Zeit klärte sich der Einbruch auf – als kleine Marketingaktion. Nicht etwas für Mercedes, nein, sondern für die neue „Sternesammler“-App von der Baden-Württemberg Tourismus. Mit dieser kann man versteckte Sterne im Ländle sammeln – und welcher Stern ist schon bekannter und berühmter als ebendieser.

Eigentlich ganz schön, aber zu schnell. Denn schon einen Tag, nachdem das Video verbreitet wurde, wurde die story aufgelöst – und das ist zu wenig Zeit, um die Rätselhaftigkeit und auch die Verbreitung optimal aufzubauen.

Ausnahmsweise waren die Baden-Württemberger da also einmal zu schnell…

Advertisements
Getaggt mit , , , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: