Schlagwort-Archive: interview

makketing spricht…. über das Glück in der Werbung

Wieder einmal war ich zu Gast bei den beiden radioeins-Glücksbärchis Sven und Daniel von 2aufeins, um ihnen im Rahmen der ARD-Glückswoche ein wenig vom Glück in der Werbung zu erzählen. Wer das verpasst hat, kann es nun hier nachhören:

Die Zeit on air ist immer schnell vorbei, deshalb lohnt es sich diesmal besonders, hier im makketing-Blog nachzulesen, was sich beispielsweise Coca Cola einfallen ließ, um ihr Getränk mit Happiness zu verkaufen….

Wahres Glück ist jedoch nicht käuflich… das haben wir doch schon als Kinder von Herrn Rossi gelernt:

Denn Herr Rossi sucht das Glück…
sucht man es, so fehlt ein Stück,
ja es fehlt ein Stück vom Glück.
Ja, Herr Rossi hat ’nen Wunsch,
Eis vom Nordpol, flambiert, mit Punsch, eine Schokoladenburg –
3 Stück Kuchen, 6 Kaffee, 20 Törtchen, dazu Tee –
Was noch, was noch, was noch?
Ja, Herr Rossi möcht noch mehr,
so ein Auto macht was her,
auch mal Sekt, statt immer Milch –
mal wie ’n Reicher sich benehmen, in der Spielbank Geld ausgeben –
Was noch, was noch, was noch?
Ja, Herr Rossi sucht das Glück,
er will nur vom Glück ein Stück –
Andere können alles haben,
können sich an Feinstem laben,
und von eben diesen Gaben,
möcht‘ Herr Rossi auch was haben!

Doch „in Wirklichkeit“ sah das ganz anders aus….:

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , ,

makketing spricht… über rosa Marketing

Warum Mädchensachen immer in pink sein müssen und Jungs stets hellblau tragen und was das alles mit Marketing zu tun, fragten sich die bunten Herren bei „Zweiaufeins“ und luden mich wieder einmal in ihr radioeins-Studio, um ihnen Rede und Antwort zu stehen.

Alle, die es verpasst haben, können das Interview hier nachhören:

Bilder zum Gehörten und mehr zum Nachlesen gibt es hier im makketing-Blog.

Frauen reagieren angeblich körperlich auf die Farbe rot in Verbindung mit dem Prozentzeichen – und Männer eher auf nackte Haut. Doch in unseren modernen Zeiten ändert sich auch dieses Rollenmodell:

Sexismus 2013 :)

Wo ist die Gleichstellungsbeauftragte, wenn man sie einmal braucht??? 🙂

Getaggt mit , , , , , , , , , , , ,

makketing spricht… über Dachmarken

Was sind eigentlich Dachmarken – und wer steckt dahinter? Das stand bei „Zwei auf eins“ zur Frage, als ich letzten Sonntag ins radioeins-Studio geladen war. Was es da alles zu besprechen gab, kann man hier nachhören:

Mehr zu Dachmarken und die im Beitrag genannte Grafik findet sich hier im makketing-Blog.

Und da das Thema der Sendung ja „Dach“ war, möchte ich auch folgenden Spot dem geneigten Leser nicht vorenthalten:

Getaggt mit , , , , , , , , ,

makketing spricht… über Kinderschokolade

Kaum war die Sommerpause vorbei, durfte ich wieder zu Gast bei „radioeins“ sein. Die Herren von „Zweiaufeins“ hatten diesmal das Thema „Kinder“ und ich war eingeladen, um über die süße Seite Auskunft geben: Kinderschokolade!

Nachhören kann man das Interview hier:

Wie immer gibt es hier auf dem makketing-Blog noch ein bißchen Hintergrundmaterial zum Nachlesen – und nun noch als kleines Schmankerl ein ganz besonderer Spot aus der Kinderschokoladen-Geschichte:

Getaggt mit , , , , , , ,

makketing spricht… über Franchise

Wieso haben wir eigentlich so viele immergleiche Geschäftsketten in unseren Einkaufsstrassen? Und wie funktioniert dieses Franchise überhaupt? Das waren die Fragen, die Sven Oswald und Daniel Finger von 2aufeins an mich hatten – und flugs wurde da wieder ein radioeins-Interview daraus. Nachhören könnt ihr das hier:

Und hier auf dem makketing-Blog gibt es wie immer noch ein bißchen Material zum Nachlesen und Angucken. Kann denn nun wirklich jeder auch bei McDonalds Franchise-Nehmer werden? Also zumindest im den USA schon, wenn man diesem Video Glauben schenken darf:

Getaggt mit , , , , , ,

makketing spricht… über Multimillionäre

Kaum haben wir das Thema „probiotische Joghurts“ verdaut, galt es auch schon wieder, sich bei Zweiaufeins um ein ganz anderes Thema zu kümmern: Multimillionäre und ihr Einkaufsverhalten, insbesondere im exklusiven „Billionaire Shop„.

Das ganze radioeins-Interview mit mir kann man hier nachhören:

Mehr Hintergründe zum Thema findet ihr hier im makketing-Blog.

Und sich mal vorzustellen, was man wohl machen würde, wenn man reich wäre – das hat eine lange, lange Tradition…. 🙂

Getaggt mit , , , , , , , ,

makketing spricht…über aktive Lebensmittel

Aktivierend, proaktiv, abwehrkräftestärkend… das alles und noch viel mehr versprechen uns so manche Lebensmittel. Ob die das dürfen und wer das kontrolliert, davon habe ich ein wenig bei Zweiaufeins auf radioeins erzählt. Nachhören kann man das Interview hier (ab 00:20:53):

Und wie immer gibt es hier im makketing-Blog noch einiges nachzulesen…

Dementsprechend sieht Activia-Werbung heute auch viel lustiger *räusper*  aus als noch vor einigen Jahren:

Getaggt mit , , , , , , , ,

makketing spricht… über den Playboy-Club

Wenn man zu Ostern von den 2aufeins-Herren bei radioeins zum Gespräch gebeten wird, dann kann es ja nur um Hasen, sprich Bunnies gehen. Diese hoppeln allerdings durch den Playboy-Club – und das Gespräch kann man hier nachhören:

Das Berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten – im Playboy-Club

Natürlich lässt sich hier im makketing-Blog auch das alles und noch viel mehr nachlesen, aber eine Sache möchte ich noch nachtragen, nämlich wie der Hase überhaupt in das Logo des Playboys kam. Gründer Hugh Hefner wird hier wie folgt zitiert:
„Ich suchte einen Hasen wegen der witzigen sexuellen Konnotationen als Symbol für das Magazin aus und weil er ein Bild darstellt, das ein wenig unanständig und zugleich verspielt aussieht.
Ich steckte ihn in einen Smoking, um ein wenig Raffinesse hinzuzufügen.
Eine andere Überlegung spielte ebenfalls eine Rolle. Da sowohl ‚The New Yorker’ als auch ‚Esquire’ Männer als Symbole nutzen, dachte ich, dass ein Hase herausstechend ist; und die Idee eines Hasen im Smoking erschien mir charmant, amüsant und richtig.“

So einfach kann das manchmal sein… Für alle alternden und noch frischen Spieljungs zur Abrundung ein paar Original-Aufnahmen vom Londoner Playboy-Club und seinen Bunnies aus den Swinging Sixties:

Getaggt mit , , , , , , , , ,

makketing spricht… über Prinzenrolle

Dass es sogar ein „Prinzenrolle“-Zimmer in einem Themenhotel in Neuwied gibt, das lässt sich hier zusammen mit anderen Dingen auf dem makketing-Blog nachlesen. Das radioeins-Interview, das ich mit den Jungs von „2aufeins“ geführt habe, lässt sich aber exklusiv nur hier nachhören:

Prinzenrolle

Falls jemand den dort erwähnten Spot mit Prinz Poldi vergessen/verdrängt haben sollte, hier ist er noch einmal…:

Getaggt mit , , , , , , , ,

makketing spricht… über Googles Rutsche

Zum Marketing-Mix gehören auch die „physical facilities“… ein Begriff, der uns ja vom „Facility Manager“ (the man formerly know as Hausmeister) vertraut ist. Hierbei geht es u.a. um die Raumgestaltung der Zentralen (also nicht der Endkundenbereiche) und um die Frage, wie ich meine Mitarbeiter durch Innendesign zu  besserer, kreativerer Arbeit motivieren kann.

Aufhänger zu diesem Thema war beim Gespräch bei „2aufeins“ @ „radioeins“ die berühmte Rutsche im Zürcher Google-Hauptquartier. Wie die aussieht, kann man sich hier im makketing-blog anschauen. Und das Interview kann wie immer hier nachgehört werden:

die Google-Rutsche

Als kleines Schmankerl für die Design-Freaks hier noch ein Blick hinter die Kulissen:

Solange es dort aber kein Bällebad gibt, mag ich da auch nicht arbeiten….

Getaggt mit , , , , , , , ,