Schlagwort-Archive: makketing

Bye bye talketing…

Storytelling, virales, Ambient und Guerilla-Marketing, das waren bislang die Themen dieses Blogs. Als ich vor über drei Jahren mit dem Bloggen begann, hatte es noch Sinn, diese vom makketing-Blog zu trennen, doch mittlerweile sind auch diese below-the-line-Instrumente „voll“ im Marketing angekommen, so dass eine Trennung nicht mehr nötig ist (und auch zunehmend schwieriger wurde).

Daher behandele ich alle talkting-Themen ab sofort im makketing-Blog, der um entsprechende Rubriken bereichert wird. Talketing bleibt online, damit die alten Einträge nicht verloren gehen und immer noch gelesen werden können.

Alles in allem mehr ein Umzug als ein Abschied – das Leben ist in Bewegung. Apropos: In Bewegung sind auch Flugzeuge und oft fragen sich wir Menschen am Boden, woher wohl diese Maschine kommt und wohin sie fliegt. Ein Billboard am Londoner Piccadilly Circus gibt da nun Auskunft: Immer, wenn ein Flieger der British Airways über das Billboard hinwegfliegt, wird auf niedliche Weise Aufmerksamkeit auf ihn gelenkt:

Advertisements
Getaggt mit , , , , , ,

makketing spricht…. über das Glück in der Werbung

Wieder einmal war ich zu Gast bei den beiden radioeins-Glücksbärchis Sven und Daniel von 2aufeins, um ihnen im Rahmen der ARD-Glückswoche ein wenig vom Glück in der Werbung zu erzählen. Wer das verpasst hat, kann es nun hier nachhören:

Die Zeit on air ist immer schnell vorbei, deshalb lohnt es sich diesmal besonders, hier im makketing-Blog nachzulesen, was sich beispielsweise Coca Cola einfallen ließ, um ihr Getränk mit Happiness zu verkaufen….

Wahres Glück ist jedoch nicht käuflich… das haben wir doch schon als Kinder von Herrn Rossi gelernt:

Denn Herr Rossi sucht das Glück…
sucht man es, so fehlt ein Stück,
ja es fehlt ein Stück vom Glück.
Ja, Herr Rossi hat ’nen Wunsch,
Eis vom Nordpol, flambiert, mit Punsch, eine Schokoladenburg –
3 Stück Kuchen, 6 Kaffee, 20 Törtchen, dazu Tee –
Was noch, was noch, was noch?
Ja, Herr Rossi möcht noch mehr,
so ein Auto macht was her,
auch mal Sekt, statt immer Milch –
mal wie ’n Reicher sich benehmen, in der Spielbank Geld ausgeben –
Was noch, was noch, was noch?
Ja, Herr Rossi sucht das Glück,
er will nur vom Glück ein Stück –
Andere können alles haben,
können sich an Feinstem laben,
und von eben diesen Gaben,
möcht‘ Herr Rossi auch was haben!

Doch „in Wirklichkeit“ sah das ganz anders aus….:

Getaggt mit , , , , , , ,

makketing spricht… über rosa Marketing

Warum Mädchensachen immer in pink sein müssen und Jungs stets hellblau tragen und was das alles mit Marketing zu tun, fragten sich die bunten Herren bei „Zweiaufeins“ und luden mich wieder einmal in ihr radioeins-Studio, um ihnen Rede und Antwort zu stehen.

Alle, die es verpasst haben, können das Interview hier nachhören:

Bilder zum Gehörten und mehr zum Nachlesen gibt es hier im makketing-Blog.

Frauen reagieren angeblich körperlich auf die Farbe rot in Verbindung mit dem Prozentzeichen – und Männer eher auf nackte Haut. Doch in unseren modernen Zeiten ändert sich auch dieses Rollenmodell:

Sexismus 2013 :)

Wo ist die Gleichstellungsbeauftragte, wenn man sie einmal braucht??? 🙂

Getaggt mit , , , , , , , , , , , ,

makketing spricht… über Dachmarken

Was sind eigentlich Dachmarken – und wer steckt dahinter? Das stand bei „Zwei auf eins“ zur Frage, als ich letzten Sonntag ins radioeins-Studio geladen war. Was es da alles zu besprechen gab, kann man hier nachhören:

Mehr zu Dachmarken und die im Beitrag genannte Grafik findet sich hier im makketing-Blog.

Und da das Thema der Sendung ja „Dach“ war, möchte ich auch folgenden Spot dem geneigten Leser nicht vorenthalten:

Getaggt mit , , , , , , , , ,

makketing spricht… über Kinderschokolade

Kaum war die Sommerpause vorbei, durfte ich wieder zu Gast bei „radioeins“ sein. Die Herren von „Zweiaufeins“ hatten diesmal das Thema „Kinder“ und ich war eingeladen, um über die süße Seite Auskunft geben: Kinderschokolade!

Nachhören kann man das Interview hier:

Wie immer gibt es hier auf dem makketing-Blog noch ein bißchen Hintergrundmaterial zum Nachlesen – und nun noch als kleines Schmankerl ein ganz besonderer Spot aus der Kinderschokoladen-Geschichte:

Getaggt mit , , , , , , ,

Kommerz, Kunst und das star sprangled banner

Viele große Marken wollen nicht nur begehrt sein, sondern: coool, hip, schwer angesagt und irgendwie auch voll porno (seit ich diese Worte einbaue, wird dieser Blog bei sehr denkwürdigen Suchanfragen von Google weit oben angespült… 🙂 ).

Und wer weiß besser, wie man sich coool, hip usw, inszenieren muss? Richtig: die cooolen, hippen Künstler, besonders die aus USA. Also, hat man sich bei Mercedes gedacht, suchen wir uns doch genau so einen aus, damit der aus unserem fetten CLA ein schickes Spaßmobil macht:

Casey Neistat ist bekannt geworden durch seine ursprünglich mal sehr konsumkritischen Aktionen zusammen mit seinem Bruder, zum Beispiel gegen Apple,. Das bringt natürlich die nötige Credibility mit sich, das ironische Augenzwinkern… Nun wäre dieser Spot eigentlich eher was für den makketing-Blog und weniger ein talketing-Thema, wenn er nicht der krönende Abschluss einer 4teiligen Reihe wäre, in der uns Neistat eindrucksvoll erzählt, wie er sich dem Thema gestellt hat. So beginnt ein solches Projekt mit der Annäherung an das Produkt:

Darauf folgt der Research, die Forschung – am besten vor Ort:

… und zu guter Letzt die Umsetzung – mit all‘ ihren Herausforderungen:

Die Klickraten sind ordentlich, bis zu 700.000 mal wurden die Clips angesehen und natürlich wird auch auf allen anderen Medien über dieses Werbephänomen berichtet: This, readers, is what storytelling is about.“ Verkauft sich der CLA deswegen besser? Wahrscheinlich nicht, aber eine Marke hat sich bei einer begehrten Zielgruppe erfolgreich ins Gespräch gebracht…

Getaggt mit , , , , , , , , , ,

Masochisten für Promo-Job gesucht – und gefunden!

Schmerz kann ja soo schön sein, wenn man daran Gefallen findet und einem gesunden Masochismus frönt. Doch kann man diese Leidenschaft auch zu Geld machen? Ja, natürlich, im Marketing!! Denn so manche Promo-Jobs können tiefe Befriedigung auslösen – und ich meine nicht, bei sommerlichen Temperaturen in dicken Kostümierungen durch die Innenstände zu laufen:

Potentielle Kunden: aufmerksam und begeistert, Promo-Jobber: glücklich, Auftraggeber: zufrieden (wenn die Kasse sich füllt).

Sowas nennt sich dann wohl Win-Win-Win-Situation….

Getaggt mit , , , , ,

makketing spricht… über Franchise

Wieso haben wir eigentlich so viele immergleiche Geschäftsketten in unseren Einkaufsstrassen? Und wie funktioniert dieses Franchise überhaupt? Das waren die Fragen, die Sven Oswald und Daniel Finger von 2aufeins an mich hatten – und flugs wurde da wieder ein radioeins-Interview daraus. Nachhören könnt ihr das hier:

Und hier auf dem makketing-Blog gibt es wie immer noch ein bißchen Material zum Nachlesen und Angucken. Kann denn nun wirklich jeder auch bei McDonalds Franchise-Nehmer werden? Also zumindest im den USA schon, wenn man diesem Video Glauben schenken darf:

Getaggt mit , , , , , ,

Greg Karber vs Abercrombie & Fitch

… oder David gegen Goliath. Ein Mann (ursprünglich einmal alleine) gegen den großen häßlichen Konzern. Oder: Der Versuch, eine Marke umzubranden.

Worum geht es? Greg Karber stört sich daran, dass Abercrombie & Fitch in seiner Marketingstrategie einen sehr radikalen Ansatz verfolgt: „Wir wollen nur die coolen, schlanken Kunden, der Rest kann uns mal.“ – arg verkürzt formuliert. Was so in den 80ern durchaus noch üblich war und auch heute noch zu hyperventilierenden Teenies führt, ist für Karber ein gr0ßes NO GO.

Seine Idee, um dagegen anzugehen, ist nun recht simpel: Schlage den Konzern mit seinen eigenen Waffen – und das heißt in diesem Fall: Re-brand! Aber seht selbst:

7,5 Mio Klicks auf das Youtube-Video, weltweites Media-Coverage auf allen Kanälen (nur ein Beispiel hier) und Tweets nonstop mit der Folge, dass der A&F-Social Media Manager schon entnervt das Handtuch geworfen hat… Und nach Dave Carrol und seinem Song gegen United („United breaks Guitars„) wieder einmal ein Beweis dafür, dass heutzutage ein Einzelner mit Kenntnis und unter Einsatz der sozialen Medien großen Unternehmen durchaus wehtun kann.

Marketing wird nicht leichter, sondern immer schwieriger – und vielleicht sollte man diese Episode zum Anlass nehmen, doch verstärkt über „ethisches Marketing“ nachzudenken….

Getaggt mit , , , , , , , , , ,

makketing spricht… über Multimillionäre

Kaum haben wir das Thema „probiotische Joghurts“ verdaut, galt es auch schon wieder, sich bei Zweiaufeins um ein ganz anderes Thema zu kümmern: Multimillionäre und ihr Einkaufsverhalten, insbesondere im exklusiven „Billionaire Shop„.

Das ganze radioeins-Interview mit mir kann man hier nachhören:

Mehr Hintergründe zum Thema findet ihr hier im makketing-Blog.

Und sich mal vorzustellen, was man wohl machen würde, wenn man reich wäre – das hat eine lange, lange Tradition…. 🙂

Getaggt mit , , , , , , , ,